Über Überstunden: Unser Kind wird krank!

Autosave-File vom d-lab2/3 der AgfaPhoto GmbH
Pferdewirtin sein heißt zupacken können, aber Zeit zum Lernen muss sein.

Eine Mutter, die ihre Tochter beobachtet, seitdem sie in der Ausbildung zur Pferdewirtin ist.

Die ewigen Überstunden, natürlich unbezahlt, zeigen Wirkung:

Probleme tun sich im Moment in der Berufsschule auf…. durch das ständige Arbeiten bleibt keine Zeit für Vorbereitungen wie Hausaufgaben oder lernen für Arbeiten.

Mittlerweile holt man sich lieber einen Krankenschein, dass scheint besser als Arbeiten mitzuschreiben. Unsere Kinder haben Angst mit einer fünf da zu sitzen und das Klassenziel nicht zu erreichen.

Keine Zeit zum Lernen für Arbeiten bedeutet Stress und Kopfschmerzen. So etwas wie Migräne kannten wir bei unserem Kind bislang überhaupt nicht. Aber es war auch bislang nicht dessen Art völlig unvorbereitet zur Schule zu gehen.

Berichtshefte schreiben funktioniert auch nicht. Zumindest Arbeitszeiten werden gerade notiert. Keine Zeit für Wochen- und Erfahrungsberichte. So macht die Berichtsheftarbeit keinen Sinn. Da wird dann einfach irgendwann im Urlaub nur abgeschrieben. Bloß fertig werden.

Mit Ausbildung hat das alles nichts zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.