Gerteilter Dienst ? – Wenn nicht anders vereinbart, dann gibt es keinen geteilten Dienst!

Meister Handaufzug
Der Chef bestimmt zwar generell die Arbeitszeit, geteilte Dienste sind aber nur zumutbar, wenn sie vorher vertraglich vereinbart werden.

n.n. 03.12.2013:

Guten, Morgen! Ich hätte da noch eine Frage zu den Arbeitszeiten. Mein Chef möchte, dass ich am Sonntag vier Stunden arbeite und zwar von sieben bis neun, dann wieder von zwölf bis eins und nochmal von fünf bis sechs. Nun wüsste ich gerne, ob das zumutbar ist.

Dietbert Arnold, 03.12.2013:

Zunächst muss ich Dir sagen, dass ich Dir nur das raten kann, was ich auf eine derartige Frage meiner Tochter sagen würde. Rechtliche Antworten kann Dir nur ein Anwalt (kostenpflichtig) oder die Rechtsberatung für die Mitglieder der Gewerkschaft Bauen Agrar Umwelt (im Beitrag enthalten) geben.

Folgende Grundsätze gelten:

  1. Ein Arbeitgeber bestimmt die Arbeitszeiten.
  2. Wenn Du einen normalen Ausbildungsvertrag bzw. Arbeitsvertrag hast, dann geht man immer davon aus, dass die Arbeitszeit in einem Stück stattfindet.
  3. Geteilte Arbeitszeiten sind nur dann zulässig, wenn sie vorher vertraglich vereinbart wurden. Also kurz gesagt: Wenn nicht anders vereinbart, dann gibt es keinen geteilten Dienst!
  4. Gibt es keine vertragliche Vereinbarung zur geteilten Arbeitszeit, dann beginnt Dein Arbeitstag am Morgen, bei Dir um 7:00 Uhr und endet erst um 18:00 Uhr. Diese Arbeitszeit ist aber rechtswidrig, weil am Tag höchstens 8 h gearbeitet werden darf, so das Arbeitszeitgesetz.
  5. Wenn Du Sonntags arbeitest, dann ist das Arbeit an einem Feiertag. Ein Feiertag ist normalerweise arbeitsfrei. Für einen Feiertag musst Du zeitnah einen Reservefeiertag bekommen! Und zwei Sonntage im Monat muss jeder Mitarbeiter frei haben.

Letztlich die Antwort zusammengefasst: Wenn Du nichts anderes vertraglich vereinbart hast, dann gibt es keinen geteilten Dienst. Die Arbeitszeit beginnt bei Arbeitsbeginn und endet mit dem letztmaligen Verlassen der Arbeitsstätte. Ohne vertragliche Vereinbarung ist die von Deinem Chef verlangte Arbeitszeit ein Verstoß gegen das geltende Arbeitszeitgesetz, und das lasse mich persönlich sagen, eine ganz große Sauerei. Derartigen Chefs sind nicht Vorgesetzte sondern Ausbeuter. Eine absolute Schweinerei!

Eine Antwort auf „Gerteilter Dienst ? – Wenn nicht anders vereinbart, dann gibt es keinen geteilten Dienst!“

  1. Also ich muss sagen wir haben wochenends nur geteilten Dienst Samstag und Sonntag von 6.00 bis 7.30 von 10.45 bis 11.30 und von 15.45 bis 16.30. Aber mittlerweile lieb ich ihn. Da ich in den Pausen meine Pferde machen kann, Einkäufe erledigen kann oder mir einfach mal die Zeit nehme und dazwischen nur schlafe somit bin ich an einem WE wo ich arbeiten bin fast noch besser ausgeruht als an freien weil ich da meist Privat an Turnieren teilnehme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.