Mitmachen: Umfrage zum Homeschooling läuft

Die Coronapandemie führte in ganz Deutschland zu langen Schulschließungen. Der Lernort Berufsschule durfte nicht aufgesucht werden. Wenn der Lernort Berufsschule geschlossen ist, bedeutet dies aber nicht, …

… dass die Lehrer nicht arbeiten müssen,

… dass die Berufsschule Euch nicht ausbilden muss,

… dass das Recht auf Schulbesuch und die Schulpflicht ausgesetzt ist,

… dass der Betrieb Euch nicht für den Lernort Berufsschule freistellen muss.

Ganz konkret bedeutet dies, dass die Berufsschule nicht immer nur in dem Klassenraum unterrichten muss, sondern den Lernort selber bestimmt. Der Betrieb darf und kann nicht verhindern, dass die Berufsschule ihren Unterricht aus dem Klassenraum z.B. in Eure Wohnung verlegt: Ihr werdet durch Eure Lehrer mit Aufgaben versorgt, bei der Aufgabenbearbeitung beraten und die Ergebnisse bewertet.

Ein „Fernsehstudio“ statt Klassenraum. Auch das ist Berufsschulunterricht.

Eines hätte gar nicht passieren dürfen: Keine Berufsschule, der Chef reibt sich die Hände und Ihr arbeitet im Stall anstatt im Klassenraum. Das wäre ein klarer Rechtsbruch!

Um herauszufinden, wie es den Pferdewirtazubns in den Coronaschließungszeiten ergangen ist, bitte ich Euch an meiner kleinen Umfrage teilzunehmen. Ihr gelangt auf dem unterstehenden Link auf die Umfrage. Keine Angst, Ihr könnt sicher sein, dass keine persönlichen Daten über Euch bekannt werden. Dafür verbürge ich mich. Zu Eurer Sicherheit könnt Ihr Euch eigene Namen ausdenken. Gut wäre, wenn Ihr noch den Schulstandort in Klammern angebt, wie z.B. Karin (Futterkamp). In der Umfrage stehen Fragen. Die beantwortet Ihr wie folgt: Schaltfläche markieren = JA, Schaltfläche nicht markieren = NEIN.

Hier geht es zur Umfrage von pferdewirtpruefung.de : https://doodle.com/poll/k5fw5iemu797sufp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.