Lies ein Buch – Der Chef muss es besorgen!

Die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes BBiG zum 1.1.2020 bringt einen wichtigen Vorteil für Euch, den Ihr für Eure Berufsausbildung aber auch nutzen solltet:

Euer Ausbildende (also der Chef) hat Euch kostenlos die Fachliteratur zur Verfügung zu stellen, die zur Berufsausbildung und zum Ablegen der Zwischen- und Abschlussprüfung erforderlich ist.

Wer es nicht glaubt: Paragraf 14.3 Berufsausbildungsgesetz, da könnt Ihr das noch einmal schwarz auf weiß nachlesen und dem Ausbildenden vorlegen.

Aber denkt daran, dass zur Verfügung stellen nicht bedeutet, dass Ihr das Buch behalten dürft, es gehört natürlich immer dem Ausbildenden.

Sollte der Ausbildende sich weigern, die Fachliteratur kostenlos zur Verfügung zu stellen, dann sammelt die Belege für die Buchbeschaffung und stellt die Bücher dem Betrieb nach der Prüfung in Rechnung.

Mögliche Fachliteratur findet Ihr hier unter Medien

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausbildungsalltag, Berufsstart abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.