Informationen zum Beruf Pferdewirt durch die Bundesvereinigung der Berufsreiter 2020

Die Bundesvereinigung der Berufsreiter informiert in Zusammenarbeit mit den Zuständigen Stellen, den Berufsschulen über den Beruf des Pferdewirtes. Alle diejenigen, die daran denken, diesen Beruf zu erlernen, sind dazu – mit ihren Eltern – herzlich eingeladen. 

Bundesweite Veranstaltungstermine:

15.02.2020, Landes-Reit- und Fahrschule Rheinland e.V, Weißenstein 52, 40764 Langenfeld, Tel. 02173-1011-200, Beginn 10.00 Uhr, Anmeldung unter

07.03.2020, Berufsinformationstag der LWK Niedersachsen,  Heidegut Eschede, Am Bruche 1, 29348 Eschede, Beginn 10.00 Uhr, Anmeldung bis zum 28.02.2020 unter: www.heidegut-eschede.de

04.04.2020 Pferdezentrum Franken, Am Reiterzentrum, 91522 Ansbach, Tel. 0981-4650-0, Beginn 11.00 Uhr

18.09.2020, Bayerischer Reit- und Fahrverband e. V., Landshamerstraße 11, 81929 München, Tel. 089-926967–250, Beginn 10.00 Uhr

26.09.2020, Landgestüt Dillenburg, Wilhelmstr. 24, 35683 Dillenburg, Tel. 02771-8983-0, E-Mail: landgestuet@llh.hessen.de, Beginn 10.00 Uhr

26.09.2020, Landeslehrstätte Pferdesport Weser-Ems e.V.,  Am Heidewinkel 8, 49377 Vechta, Tel. 04441-9140-0, E-Mail: sudeikat@psvwe.de, Beginn 10.00 Uhr im Seminarraum der Landeslehrstätte

11.10.2020, Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Landesreit- u. Fahrschule, Hauptgestüt 10, 16845 Neustadt/Dosse, Tel. 033970-5029-0, Beginn 10.00 Uhr, Treffpunkt: Havelberger Str. 20

17.10.2020, Landgestüt Moritzburg, Schlossallee 1, 01468 Moritzburg, Tel. 035207-890-101, Beginn 10.00 Uhr

17.10.2020, Landgestüt Redefin, 19230 Redefin, Tel. 038854-620-21                                                                    E-Mail: info@landgestuet-redefin.de, Beginn 10.00 Uhr im Schulungsraum der Landes-Reit- und Fahrschule

Alle Termine finden auch im nächsten Jahr im gleichen Zeitraum statt.

Ablauf der Informationsveranstaltung:

Informationen über Berufsbild, persönliche Voraussetzungen, Ausbildungsgang, Arbeitsalltag, Ausbildungsbetrieb, Ausbildungsvertrag und Berufsaussichten (ca. 90 Min.)

Vorreiten oder Vormustern eines Pferdes  – für Teilnehmer ab 15 Jahre vor einer „Testkommission“ (jeweils ca. 15 Min.), anschl. Bekanntgabe der Einschätzung der praktischen Fähigkeiten.

Korrekte Reitausrüstung und Reithelm erforderlich.

Kostenbeitrag:      10,00 – 20,00 Euro je nach Veranstaltungsort, bitte bei der Anmeldung erfragen.

Anmeldung:          Direkt am jeweiligen Veranstaltungsort

Anfangszeit:          Bitte bei der Anmeldung erfragen!! (In der Regel 10.00 Uhr!)

Hinweis von pferdewirtpruefung.de

Dieses freiwillige Beratungsangebot ist lediglich ein Angebot der Bundesvereinigung der Berufsreiter. Da derzeit ein Mangel an Auszubildenden herrscht, ist damit zu rechnen, dass die Beratung wohlwollend ausfällt und die durchaus berechtigte Kritik an den nicht sehr selten anzutreffenden Schwarzen Schafen unter den Ausbildungsbetrieben nicht deutlich genug angesprochen wird. Die Gefahr, an einen Ausbildungsbetrieb zu gelangen, der nur an der billigen Arbeitskraft seiner Azubis interessiert ist, ist nicht zu unterschätzen.

Eine Verpflichtung zum Besuch dieser Veranstaltungen besteht nicht und hat keinen Einfluss auf den Abschluss eines Ausbildungsvertrages. Diese Informationsveranstaltungen dürfen nicht dazu führen, dass ein Ausbildungsbetrieb nicht kritisch hinterfragt wird, bevor es zum Abschluss eines Berufsausbildungsvertrages kommt.

Auf keinen Fall sollten sich Auszubildende unter Zeitdruck setzen lassen, denn die Zeiten, dass sich die Bewerbungen bei den Ausbildungsbetrieben stapeln, die sind erst einmal vorbei. Es herrscht ein Mangel an Pferdewirtauszubildenden und kein Mangel an Ausbildungsbetrieben.

Eine Berufsausbildung in einem Betrieb, der seine Auszubildenden nicht regelmäßig zur Berufsschule gehen lässt und diese Schulzeiten nicht als Arbeitszeit anerkennt, ist generell abzulehnen. Sagt beim Bewerbungsgespräch, dass Ihr nur den Vertrag unterschreibt, wenn Ihr regelmäßig die Berufsschule besucht und die dort verbrachten Schulstunden Teil der vertraglichen Arbeitszeit sind. So übrigens sieht es ab Januar 2020 das Berufsbildungsgesetz vor.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Berufsstart abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.