2/3 sind einfach nur noch unzufrieden!

Große Unzufriedenheit herrscht bei den Pferdewirtauszubildenden. Am Ende ihrer Ausbildung sind sogar mehr als 2/3 der Azubis mit ihrer Berufsausbildung unzufrieden.

Die zum Teil mangelnde Ausbildung, der nicht wertschätzende Umgangston und die masslosen Arbeitszeiten von 50 bis 60 Stunden in der Woche zeigen Wirkung!

2/3 aller Pferdewirtauszubildenden im 3. Ausbildungsjahr sind mir ihrer Ausbildung unzufrieden. Sie fühlen sich schlecht ausgebildet und ausgebeutet. Schufften statt Lernen beherrscht die Berufsausbildung.

Kein Wunder, dass die große Mehrheit der Auszubildenden nach der Abschlussprüfung nur noch ein Ziel Hat: Raus aus dem Beruf.

Die Zahlen wiegen umso schwerer, denn sie stammen aus einer Befragung der Landwirtschaftskammer Hannover.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausbildungsalltag abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.